© Andreas Gebert

1860-Investor Ismaik kritisiert Berufung von Geschäftsführer

München (dpa) – Investor Hasan Ismaik hat auf die Berufung des neuen Geschäftsführers beim Fußball-Viertligisten TSV 1860 München mit Unverständnis reagiert. «Ich bin mir ziemlich sicher, es hätte andere Kandidaten als Michael Scharold gegeben», kritisierte Ismaik am Dienstag. «Ich stelle in Frage, warum unser Kandidat mit nachgewiesener sportlicher Vergangenheit im Managementbereich ohne Chance war.» Der Jordanier zog dem Vernehmen nach den früheren Bayern-Spieler Franz Gerber für den Job vor und hatte nun nach eigenen Angaben «gute Gründe», Scharold abzulehnen. «Meine neue Vertrauensperson in München wird dazu demnächst Stellung beziehen.»