230 rechtsradikale Auftritte seit Anfang 2016 in Bayern

In Bayern hat es seit Anfang 2016 mehr als 230 öffentliche Auftritte von Rechtsradikalen gegeben. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Ritter hervor. Auch im Radio EINS Land war die rechte Szene aktiv. Daran beteiligt war vor allem die rechtsextremistische Kleinpartei „Der III. Weg“. Die Partei warb im Mai dieses Jahres unter anderem in Lichtenfels und Kronach mit Flugblättern, Plakaten und Fahnen. Auch in Niederfüllbach im Landkreis Coburg gab es 2016 eine Kundgebung. Die rechte Szene in Bayern sei aktiver denn je, so Landtagsabgeordneter Ritter.