A 73: zwei Unfälle am Samstag

Gleich zweimal hat es am Wochenende an der Autobahnanschlussstelle Neustadt b. Coburg gekracht. Am Samstagvormittag wollte ein Autofahrer aus dem Kreis Kronach von der A 73 abfahren, war aber zu schnell. Er fuhr einige Verkehrszeichen um und landete auf dem Grünstreifen. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 11 000 Euro. Der Fahrer war mit über 1 Promille deutlich angetrunken und musste seinen Führerschein abgeben. Auch der zweite Unfall am Samstagabend ereignete sich wohl wegen überhöhter Geschwindigkeit. Zuerst fand die Polizei nur den Unfallwagen auf dem Standstreifen, vom Fahrer fehlte jede Spur. Grund für die Flucht des 27-jährigen war wohl, dass er keinen Führerschein hatte, aber unter Drogeneinfluss stand. Am Unfallauto entstand Schaden in Höhe von rund 3000 Euro. Die Polizei sucht noch Zeugen.