Ärger um geplantes Wohngebiet am Judenberg in Coburg

Das Verwaltungsgericht Bayreuth hat einen vorläufigen Stopp der Erschließungsarbeiten angeordnet. Jetzt prüft die Stadt rechtliche Schritte. Wie berichtet wehren sich Anwohner gegen das geplante Baugebiet westlich der Pommernstraße und kritisieren unter anderem den Bebauungsplan. Aktuell soll der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in einem so genannten Normenkontrollverfahren entscheiden, ob der Bebauungsplan rechtskräftig ist. Der Teilbaustopp gilt nicht für die geplanten sechs Mehrfamilienhäuser. Auch dagegen hatte ein Anwohner geklagt.