Anlagenbetrug: Hauptangeklagter aus dem Raum Coburg

Sie sollen Anleger um 1,9 Millionen Euro betrogen haben. Die Staatsanwaltschaft Hof hat nun gegen vier Männer Anklage erhoben. Einer der beiden Hauptverdächtigen ist aus dem Raum Coburg, der andere aus Berlin. Mit ihren Komplizen sollen sie das Geld ihrer Kunden nicht angelegt, sondern einfach selbst behalten haben. Die Staatsanwaltschaft geht von elf Geschädigten aus.