© Jan Woitas

Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf 221 000

Nürnberg (dpa/lby) – Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist dank des Herbstaufschwungs auf rund 221 000 gesunken. Damit waren im September etwa 13 200 weniger Menschen ohne Job als im Vormonat, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Freitag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote lag bei 3,0 Prozent – das ist der niedrigste je gemessene Wert in diesem Monat seit Beginn der Berechnung im April 1997. Die positive Entwicklung sei in allen Regierungsbezirken sichtbar, sagte der Chef der Regionaldirektion, Ralf Holtzwart. «Besonders deutlich nahm die Arbeitslosigkeit bei den unter 25-Jährigen ab, was auf den Beginn des Schul- und Ausbildungsjahres zurückzuführen ist.» Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Jobsucher im Freistaat sogar um rund 25 000.