© Matthias Balk

Aufsteiger Regensburg bejubelt 3:1-Erfolg

Regensburg (dpa/lby) – Nach dem Ende der Negativserie von vier Spielen ohne Sieg jubelte Jahn Regensburg wieder über einen Sieg. Mit dem 3:1 (1:1) am Samstag zu Hause gegen den SV Wehen Wiesbaden verbesserte sich der Aufsteiger auf den 12. Platz in der 3. Fußball-Liga. «Scheiß Wetter, tiefer Platz. Kämpfen gehört dazu und heute war so ein Spiel», sagte Doppeltorschütze Erik Thommy. «Wir freuen uns umso mehr, dass wir die drei Punkte hier lassen konnten.»

Thommy (28./75) mit einem Doppelpack und Marco Grüttner (90.+2) sorgten für die Tore der Oberpfälzer. Vladimir Kovac (41.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Jahn-Trainer Heiko Herrlich hatte sein Team auf gleich fünf Positionen verändert und wurde mit einem Sieg belohnt.

Torschütze Thommy verletzte sich bei seinem sehenswerten Treffer zum 2:1, doch Herrlich gab schnell Entwarnung. «Der Muskel hat da zugemacht. Ich denke, dass er am Montag wieder im Training dabei ist», sagte der frühere Profi. «Ich freue mich unheimlich über den Sieg. Es war klar, dass nach vier Spielen mit einem nur einem Punkt andere Tugenden gefragt waren. Das war ein Kampfspiel.»