© Karl-Josef Hildenbrand

Augsburg und Hertha trennen sich 0:0

Augsburg (dpa) – Hertha BSC kommt in der Fußball-Bundesliga auswärts weiterhin nur langsam voran. Die so stark in die Spielzeit gestarteten Berliner trennten sich am Samstag 0:0 vom FC Augsburg. Das heimstarke Team aus der Hauptstadt bleibt zwar weiter in der Spitzengruppe, wartet aber seit fünf Spielen in gegnerischen Stadien auf den zweiten Saisonsieg. Die ersatzgeschwächten Schwaben blieben im dritten Heimspiel nacheinander ohne Dreier.

Vor 27 007 Zuschauern überzeugten beide Mannschaften mit kompaktem Spiel nach hinten und taktischer Disziplin. Trotz des Ausfalls zahlreicher Leistungsträger beschränkte sich der FCA nicht nur aufs Verteidigen, wenngleich die Berliner etwas mehr Ballbesitz aufwiesen. Nach vorne ließen sich die Kontrahenten reichlich Reserven. Das Risiko war dosiert, mehr Tempo hätte den Angriffsbemühungen gut getan. Das Torlos-Remis kam aber nicht überraschend: In den vorangegangenen sechs Bundesliga-Spielen zwischen beiden Teams fielen nur drei Tore – und diesmal gab es das nächste 0:0.