Autobahnraststätte: Diskussion um den Namen

Eine Autobahnraststätte namens „Coburger Land“ sei eine vernünftige Entscheidung für die ganze Region, so Coburgs Landrat Busch. Den Vorschlag habe das Landratsamt als Verkehrsbehörde mit dem Staatlichen Bauamt und dem Polizeipräsidium abgestimmt. Busch reagiert damit auf einen Beschluss des Gemeinderates von Meeder, der sich einstimmig für den Namen „Lange Berge“ ausgesprochen hat. Eine endgültige Entscheidung über den Namen trifft das Bundesverkehrsministerium. Lange Berge war während des Architektenwettbewerbs der Name der Raststätte an der A73 bei Drossenhausen.