Baby stirbt nach Frontalzusammenstoß

Ein sechs Monate altes Baby ist bei einem Unfall gestern im Landkreis Kronach so schwer verletzt worden, dass es die vergangene Nacht im Krankenhaus nicht überlebt hat. Zwischen Seibelsdorf und Rugendorf war ein Lasterfahrer – vermutlich aus Unachtsamkeit – auf die andere Spur gekommen und frontal in den Wagen einer 29-jährigen gekracht. Auf dem Rücksitz befanden sich deren Kinder – das sechs Monate alte Baby und ein Zweijähriger. Der Säugling wurde mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die Hilfe kam aber zu spät. Bie dem Unfall entstand Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro. Die  B 303 war stundenlang gesperrt.