Bachfeld – Jetzt muss die Kripo ran

Wie konnte es zu dem verheerenden Brand in Bachfeld im Kreis Sonneberg kommen? Dieser Frage gehen heute Spezialisten der Kriminalpolizei nach.  Das Feuer war am Montagmorgen in einer Scheune ausgebrochen. Darin waren Strohballen und Landwirtschaftsgeräte gelagert. Die Flammen griffen auch auf das benachbarte Wohnhaus über, was mittlerweile nicht mehr bewohnbar ist. Die fünf Bewohner des Hauses blieben glücklicherweise unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 300.000 Euro. Die B89 zwischen Eisfeld und Sonneberg musste während der Löscharbeiten stundenlang gesperrt werden.