© Marc Müller

Bayerische Wirtschaft fordert Strompreisbremse

München (dpa/lby) – Nach etwas moderateren Tönen im vergangenen Jahr hat die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) nun wieder harsche Kritik an der Umsetzung der Energiewende geübt. Vbw-Präsident Alfred Gaffal kritisierte am Mittwoch insbesondere die immer weiter steigenden Strompreise. Diese würden für den Standort und die Unternehmen zu einem immer gravierenderem Nachteil im internationalen Wettbewerb. «Da darf die Politik nicht länger tatenlos zusehen.» Seit 2008 seien die Industriestrompreise um ein Viertel gestiegen, Deutschland nehme hier innerhalb Europas einen Spitzenplatz ein. Gaffal forderte kurzfristig eine Strompreisbremse.