Bayerischer Städtetag in Rödental: Integration und Gymnasialreform

Werden Städte und Gemeinden bei der Integration von Flüchtlingen vom Freistaat Bayern im Stich gelassen? Ja, sagt der oberfränkische Teil des Bayerischen Städtetags der gestern in Rödental getagt hat. An den 6 Milliarden Euro, die dem Freistaat an Mitteln für die Betreuung geflüchteter Menschen zustehen müssen die Städte und Gemeinden angemessen beteiligt werden, so der Städtetag. Auch die Gymnasialreform war Thema: Der Städtetag hält eine Rückkehr zum G9 für den richtigen Schritt. Wichtig sei aber auch, dass die Kommunen bei dieser Umkehr finanziell unterstützt werden.