© Stefan Puchner

Bayern-Amateure siegen mit Badstuber

München (dpa) – Mit Holger Badstuber in der Startelf haben die Amateure des FC Bayern München einen Heimsieg eingefahren. Das Team von Trainer Heiko Vogel gewann am Freitagabend gegen den SV Seligenporten mit 2:0 (1:0). Marco Hingerl erzielte beide Tore für die Münchner. Durch den neunten Saisonsieg im 19. Spiel stehen die Bayern zumindest vorübergehend auf dem zweiten Tabellenplatz der Fußball-Regionalliga Bayern.

55 Liga-Spiele absolvierte der Innenverteidiger vor seinem Profidebüt für die Amateure des Rekordmeisters, ehe er am 8. August 2009 erstmals in der Bundesliga zum Einsatz kam. Siebeneinhalb Jahre nach seiner letzten Partie für die Reserve (3:1 gegen Wacker Burghausen am 13. Mai 2009) kam Badstuber vor den Augen seines Profi-Trainers Carlo Ancelotti nun für 90 Minuten zum Einsatz. «Mich freut es sehr für Holger, er hat eine hervorragende Leistung gezeigt und uns viel Stabilität gegeben», sagte Vogel.

Der 31-malige Nationalspieler hatte am 26. Oktober beim Erfolg im Pokal gegen den FC Augsburg nach 259 Tagen sein emotionales Pflichtspiel-Comeback bei den Münchnern gegeben. «Ich freue mich sehr auf das Spiel mit den Amateuren. Es ist wichtig für mich, Spielpraxis sammeln zu können», hatte Badstuber nun vor der Partie gesagt.

Badstuber hat eine unglaubliche Verletzungshistorie hinter sich. Am 1. Dezember 2012 erlitt er den ersten von zwei Kreuzbandrissen im rechten Knie, musste insgesamt viermal am Gelenk operiert werden. Zwei schwere Verletzungen im linken Oberschenkel und ein Sprunggelenkbruch im Februar stoppten ihn erneut.