Betrunkener fällt fast vor Streifenwagen

Ein betrunkener Radfahrer ist der Coburger Verkehrspolizei am Samstagabend quasi direkt vor die Füße gefallen. Der 40-Jährige war im Coburger Stadtgebiet ohne Licht unterwegs und benötigte zum Fahren die komplette Straßenbreite. Beim Anhalten fiel er dann fast vor den Streifenwagen. Der Grund war schnell gefunden: Der Biker hatte 1,94 Promille Alkohol intus. Er wurde zur Blutentnahme gebeten und musste seinen Heimweg zu Fuß antreten. Außerdem erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.