Bewährungsstrafe für Fahrraddieb

Ein Fahrraddieb hat zwar vor Gericht eine Bewährungsstrafe (ein Jahr und zwei Monate) bekommen. Wie die Neue Presse berichtet, bleibt er trotzdem im Gefängnis, weil er auch im Raum Neustadt a.d. Aisch in einen Fahrradladen eingebrochen sein soll. Deshalb muss er sich bald in Fürth vor Gericht verantworten. Im Landkreis Coburg hatte der Slowake mit einem Komplizen 19 Räder im Wert von rund 40 000 Euro aus einem Fahrradgeschäft gestohlen. Die Beute ist bis heute verschwunden – genau wie der Komplize. Vor Gericht behauptete der 43-jährige, dass der andere Mann der Drahtzieher gewesen sei. Er selbst habe die Räder nur in die Slowakei gebracht.