Bezirk verabschiedet Rekordhaushalt

Es ist der größte Haushalt, den der Bezirk Oberfranken jemals aufgestellt hat, und heute will er ihn verabschieden: 436 Millionen Euro umfasst der Etat im kommenden Jahr. Der Hebesatz der Bezirksumlage soll konstant bleiben (bei 17,5 Prozentpunkten). Mit der Umlage wolle man den Landkreisen und kreisfreien Städten soweit als möglich entgegenkommen, hieß es in der vergangenen Sitzung. Viel Geld ist aber auch für die soziale Sicherung eingeplant: 94 Prozent der Ausgaben sollen demnach in die Hilfe zur Pflege und die Behindertenhilfe fließen.