© Lino Mirgeler

Blume kündigt Wahlkampf an Haustüren und im Netz an

München (dpa/lby) – Die CSU setzt für die kommende Landtagswahl auf eine Mischung aus klassischem Haustür-Wahlkampf und einer massiven Präsenz im Internet. Die Partei brauche «eine schnelle Reaktionsfähigkeit», sagte Generalsekretär Markus Blume am Montag in der nicht öffentlichen Sitzung des CSU-Vorstands in München nach Angaben von Sitzungsteilnehmern. Am 14. Oktober wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt.

In aktuellen Umfragen liegt die CSU noch weit von ihrem Ergebnis von 2013 (47,7 Prozent) entfernt, verbuchte in den vergangenen Wochen aber einen Zuwachs auf bis zu 44,5 Prozent. Die CSU wolle «regieren bis zum letzten Tag, handeln und liefern», betonte Blume. Ziel sei die Vereinigung des bürgerlichen Lagers und wenn möglich auch die Fortsetzung der Alleinregierung.