© Jens Büttner

Brand in Firma: Geschäftsführer rettet seine Familie

Partenstein (dpa/lby) – Beim Brand in einer Firma in Partenstein (Landkreis Main-Spessart) hat sich der Geschäftsführer leichte Verletzungen zugezogen. Er habe am Dienstag eine Rauchgasvergiftung erlitten, teilte die Polizei am Mittwochabend mit. Der 45-Jährige hatte zuvor seine Frau und das gemeinsame Kind aus der Wohnung im ersten Obergeschoss in Sicherheit gebracht. Bei dem Feuer sei ein 25 Quadratmeter großer Lagerraum samt Inneneinrichtung ausgebrannt. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Es werde geprüft, ob auch eine Druckmaschine im Wert von 170 000 Euro, die im Nebenraum stand, beschädigt wurde.