Bürgerentscheid in Grub

Ein Bürgerentscheid soll den Streit beenden. In Grub am Forst (im Kreis Coburg) stimmen die Bürger am 25. Juni darüber ab, ob der Markt am Rathaus  in Zukunft alle zwei Wochen stattfinden darf. Das hat der Gemeinderat in einer Sondersitzung gestern mehrheitlich beschlossen. Schon seit längerem sorgt das Thema für Ärger. Unter anderem befürchtet die Feuerwehr, dass ihre Einsatzbereitschaft durch den Markt gefährdet sein könnte. Ein Gutachter sieht das anders und erklärte das Bürgerbegehren für rechtmäßig. Der abwehrende Brandschutz ist seiner Einschätzung nach in Grub nicht wesentlich eingeschränkt. Allerdings muss laut dem Gutachter eine Reihe von Maßnahmen beachtet werden. Wie berichtet wurde der Markt eingeführt, weil es in Grub keinen Lebensmittelmarkt mehr gibt.