Coburger Lauterbrücke: Kostenverteilung geklärt

Größer, besser, sicherer – Die Lauterbrücke in Coburg muss erneuert werden. Deswegen gibt es nun eine Planungsvereinbarung. Dadurch werden die Kosten der Planung aufgeteilt. Das Wasserwirtschaftsamt wird 65 Prozent dieser Kosten übernehmen. Beim Bau der Brücke steht die gleiche Kostenaufteilung in Aussicht. Die Brücke soll u.a. einen Hochwasserschutz bekommen. Die Kosten schätzt Gerhard Knoch vom Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb auf etwa eine Million Euro. Ende nächsten Jahres sollen die Arbeiten starten.