© Karl-Josef Hildenbrand

CSU vor SPD und AfD: Bayern rechnen mit großer Koalition

München (dpa/lby) – Kurz vor der Bundestagswahl verfestigt sich laut einer aktuellen Umfrage ein klarer Sieg für die CSU – wenn auch mit einem schlechteren Ergebnis als 2013. Die Christsozialen kommen nach einer Befragung des Hamburger Umfrage­Institutes GMS im Auftrag von «17:30 SAT.1 Bayern» auf 47 Prozent (2013: 49,3 Prozent) im Freistaat und die SPD auf 18 Prozent (2013: 20 Prozent). Drittstärkste Kraft ist die AfD mit 9 Prozent (2013: 4,3 Prozent), die FDP kommt auf 8 Prozent (2013: 5,1 Prozent), die Grünen auf 7 Prozent (2013: 8,4 Prozent), die Linke erreicht 4 Prozent (2013: 3,8 Prozent) und die Freien Wähler erhalten 2 Prozent der Stimmen (2013: 2,7 Prozent).

Unter der Mehrheit der Befragten gilt die Bundestagswahl trotz anderslautender Beteuerungen der Spitzenkandidaten bereits als entschieden: 78 Prozent rechnen fest damit, dass Angela Merkel (CDU) ihre vierte Kanzlerschaft antreten kann, nur 14 Prozent gehen fest von SPD-Kandidat Martin Schulz als Gewinner aus.

Gleiches gilt für die Koalitionsfavoriten der Bayern: 53 Prozent gehen davon aus, dass die große Koalition von Union und SPD fortgeführt wird, nur 17 Prozent erwarten ein schwarz-gelbes Bündnis. Schwarz-Grün ist für die Befragten noch unwahrscheinlicher – gerade einmal 9 Prozent rechnen mit einer Koalition von Union und Grünen. Schlusslicht mit nur 2 Prozent ist ein rot-rot-grünes Bündnis.