Dachstuhlbrand in Untersiemau

In Untersiemau im Landkreis Coburg hat heute Nacht um kurz vor halb elf der Dachstuhl eines freistehenden Einfamilienhauses gebrannt. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Die drei Hausbewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Untersiemau, Meschenbach, Scherneck und Coburg war deutliche Rauchentwicklung zu erkennen. Die Feuerwehrleute mussten dann mit Einreißhaken die Dachziegeln des Hauses entfernt, so dass sie an die Dämmung des Daches herankamen. Dort war das Feuer offenbar ausgebrochen.

Wie hoch der durch das Feuer entstandene Sachschaden ist steht noch nicht fest. Auch die Brandursache ist unklar. An dem Einsatz waren neben über 60 Feuerwehrleuten und Kräften der Polizei auch vier Ersthelfer des BRK beteiligt.

 

Fotos: Marcel Thein, BRK