© Peter Kneffel

Donau: Masterplan für Erhalt der Artenvielfalt vorgestellt

Moos (dpa/lby) – Mit einem gemeinsamen Konzept wollen das bayerische Umweltministerium und der Bund Naturschutz zusammen mit weiteren Institutionen die Artenvielfalt entlang der Donau erhalten. Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) stellte am Mittwoch in Moos im Landkreis Deggendorf den «Masterplan Lebensraum Bayerische Donau» vor. «Die Donau ist ein Hort der Artenvielfalt, ein Eldorado an Tieren und Pflanzen», sagte Scharf im «Infozentrum Isarmündung». «Hier können wir ermessen, wie verletzlich diese Vielfalt ist.»

Der Masterplan wurde im Rahmen der EU-Donauraumstrategie angestoßen. Er umfasst 15 Schlüsselprojekte, die schrittweise und mit den Menschen vor Ort umgesetzt werden sollen. Das Konzept wurde von Naturschutzverbänden, Umweltbildungseinrichtungen, Landkreisen, Regierungen sowie dem Landesamt für Umwelt gemeinsam erarbeitet.