Erst Körperverletzung, dann Randale

Ein amtsbekannter 35-jähriger musste schon wieder eine Nacht in der Zelle verbringen. Bereits von Donnerstag auf Freitag musste er sich bei der Polizei ausnüchtern, weil er den Kopf einer 48-jährigen gegen die Hauswand geschlagen hatte. Der Grund: Sie verschmähte seine Liebeserklärungen. Zudem attackierte er zwei Feindinnen der Frau. Auch letzte Nacht durfte der Mann wieder in der Zelle verbringen, weil er seinen Frust an den Osterdekorationen auf dem Neustadter Marktplatz ausließ.