© Sebastian Kahnert

FC Ingolstadt lässt Punkte liegen: Nullnummer in Aue

Aue (dpa/lby) – Der FC Ingolstadt kann in der 2. Fußball-Bundesliga einfach keine Siegesserie starten. Die Schanzer mussten sich am Sonntag im Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten FC Ergebirge Aue mit einem 0:0 begnügen. Damit verpasste das Team von Trainer Stefan Leitl die Chance, im Aufstiegskampf bis auf einen Punkt zum Tabellendritten Holstein Kiel aufzuschließen. Die überlegenen Gäste konnten sich vor 6850 Zuschauern keine glasklare Möglichkeit für den Siegtreffer herausspielen. Es fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft.

Die Ingolstädter agierten mit zunehmender Spielzeit dominant im Erzgebirgsstadion. Allerdings hatten die Gastgeber die erste gute Tormöglichkeit. Nach einem Freistoß von Christian Tiffert kam Fabian Kalig zum Kopfball. Doch Ingolstadts Torwart Ørjan Nyland vereitelte mit einer Parade einen frühen Rückstand der Schanzer (8.).

Diee hatten nach Zuspiel von Tobias Levels auf Dario Lezcano die erste gute Einschusschance, aber der Mittelstürmer traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz (19.). Ein scharfer Schuss von Maximilian Thalhammer wurde kurz vor der Pause zur Ecke abgeblockt (43.).

Nach der Pause gab FCI-Coach Stefan Leitl mit der Einwechslung von Winterzugang Patrick Ebert (54.) das Signal zu noch mehr Offensive. Lezcano scheiterte an Aues Schlussmann Martin Männel (56.).