© Armin Weigel

FC Ingolstadt mit Zuversicht: «Euphorisch» nach «Neustart»

Ingolstadt (dpa/lby) – Nach dem «Neustart» unter Trainer Maik Walpurgis blicken die Profis des FC Ingolstadt der nahenden Aufgabe bei Konkurrent Werder Bremen mit Zuversicht entgegen. «Wir haben Sicherheit zurückgewonnen und sind überzeugt, dass auch in Bremen was für uns drin ist. Wir werden dort hinfahren, unser Spiel durchziehen und im besten Fall drei Punkte mitnehmen. Wir wissen, dass wir dort, wo wir jetzt stehen, nicht hingehören. Das werden wir auch gegen Werder unter Beweis stellen», sagte Markus Suttner in einem Interview auf der Internetseite des Fußball-Bundesligisten.

In der Tabelle belegen die Ingolstädter den vorletzten Tabellenrang mit sechs Punkten. Zwei Zähler mehr hat Werder Bremen.

Unter der Regie von Walpurgis gewannen die Oberbayern 1:0 beim SV Darmstadt und trennten sich 1:1 vom VfL Wolfsburg. «So, wie die Saison bis jetzt gelaufen ist, sollten wir auf jeden Fall den positiven Trend in den Mittelpunkt stellen. Wir sind auf einem guten Weg und erarbeiten uns durch offensiveren Fußball mehr Chancen», sagte der Österreicher. «Wir haben einen kleinen Neustart hingelegt und sind sehr euphorisch, auch wenn wir wissen, wo wir in der Tabelle stehen.»