© Malte Christians

Feuerwehr rettet Betrunkenen aus der Donau

Neu-Ulm (dpa/lby) – Einen 45 Jahre alten Mann hat die Feuerwehr in Neu-Ulm aus der Donau gerettet. Passanten hatten ihn am Donnerstag in einem Schlauchboot gesehen und die Polizei verständigt. Da der Mann nicht auf Zurufe vom Ufer aus reagierte, musste die Feuerwehr mit einem Rettungsboot ausrücken. Kurz bevor die Feuerwehrleute das Schlauchboot erreichten, stürzte der Ulmer in die Donau, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Rettungskräfte konnten ihn dennoch aus dem Wasser bergen. Der Mann kam mit starken Unterkühlungen in ein Krankenhaus. Dort stellten die Ärzte fest, dass der 45-Jährige stark alkoholisiert war.