Frau schläft mitten auf der Straße

Dass die Fußgängerzone kein geeigneter Platz zum Schlafen ist, musste eine 47-jährige gestern (1.11.) auf die harte Tour lernen. Die Frau legte sich in der Coburger Fußgängerzone mitten auf die Straße. Die Polizei fand schnell heraus, warum. Die Frau hatte zu viel Alkohol getrunken. Daraufhin wurde sie ins Klinikum gebracht, wo sie sich schnell erholte und anfing zu randalieren. Da sie sich nicht beruhigte, wurde erneut die Polizei gerufen. Auf der Dienststelle konnte sie dann ihren Rausch ausschlafen.