© Andreas Gebert

Fußball-Zweitligist 1860 München verkündet Presseboykott

München (dpa) – 1860 München hat nach den jüngsten Entwicklungen rund um Investor Hasan Ismaik einen Presseboykott verkündet. Der kriselnde Fußball-Zweitligist, der sich zu Wochenbeginn vom Cheftrainer und seinen beiden Geschäftsführern trennte, teilte am Freitagabend mit: «Sämtliche Repräsentanten der Löwen sowie die 1860-Lizenzmannschaft stehen bis auf Weiteres nicht für Interviews und Gesprächsanfragen aller Medien zur Verfügung.» Den vertraglichen Verpflichtungen der Liga, etwa bei Spieltags-Pressekonferenzen, komme 1860 weiter nach.

Tags zuvor hatte Geldgeber Ismaik in einem wüsten Facebook-Eintrag die Medien heftig kritisiert und ihnen eine «Lügenkampagne» sowie die Manipulation der Fans vorgeworfen. Daraufhin wurde der Verein vom Bayerischen Journalistenverband zu mehr Sachlichkeit aufgefordert.