© Daniel Reinhardt

Gesundheitsministerium: Präventionsprogramm für Pflegekräfte

München (dpa/lby) – Das bayerische Gesundheitsministerium möchte Pflegekräfte bei ihrer Gesundheitsförderung unterstützen und startet dazu am Montag ein Modellprojekt. «Das deutschlandweit einmalige Projekt soll Pflegekräfte dabei unterstützen, den oft herausfordernden Arbeitsalltag zu bewältigen», teilte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) mit. Sie wolle mit dem Programm einen nachhaltigen Beitrag für die Gesundheit von Pflegekräften leisten. Teilnehmer des Programms sollen etwa an Yoga- und Qigong-Kursen teilnehmen und in Seminaren über Stresserkennung und -bewältigung aufgeklärt werden.

Das Modellprojekt wird von der Ludwig-Maximilians-Universität München betreut und mit 200 000 Euro gefördert. Im Februar und März sollen insgesamt 50 Pflegekräfte daran teilnehmen.