© -

Gipfelkreuz am Kotzen abgesägt

Lenggries (dpa/lby) – Erneut ist nahe dem oberbayerischen Lenggries (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) ein Gipfelkreuz zerstört worden. Nach Polizeiangaben vom Montag sägten ein oder mehrere unbekannte Täter das etwa vier Meter hohe Holzkreuz am Berg Kotzen im Vorkarwendel oberhalb des Metallsockels ab, mit dem es befestigt war. Ein Wanderer bemerkte den Schaden am Sonntag und alarmierte die Polizei.

Bereits im vergangenen Jahr kam es bei Lenggries zu insgesamt vier Fällen von abgesägten Gipfelkreuzen. Betroffen waren das Östliche Torjoch und der Scharfreiter. Die Kriminalpolizei hat nach dem jüngsten Vorfall die Ermittlungen übernommen.