© Peter Kneffel

Gipfelkreuz für Transport auf Zugspitze vorbereitet

Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) – Wochenlang ist das goldene Gipfelkreuz der Zugspitze repariert worden und soll nun an diesem Mittwoch wieder auf den Gipfel von Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) transportiert werden. Restauriert wurde es in einer Schlosserei in Eschenlohe. In einer Werkstatt im nahen Garmisch-Partenkirchen bekam das knapp fünf Meter hohe Kreuz dann eine Auflage aus Blattgold und wurde auf Hochglanz poliert.

Es war im Frühjahr während der Bauarbeiten für die neue Seilbahn von einer Kette des Baukranes getroffen worden. Dabei brach ein Teil des Strahlenkranzes heraus und stürzte in die Tiefe. Bergführer entdeckten das Kreuz Tage später an einer Felswand und bargen es.