Glimmende Asche sorgt für Aufregung

In Altenkunstadt im Kreis Lichtenfels hat Asche aus einem Kaminofen nach 15 Stunden einen Reisighaufen im Garten eines Anwesens in Brand gesteckt. Ein 66-Jähriger hatte die Asche im Garten entsorgt. Mitten in der Nacht zum Sonntag rückte dann die Feuerwehr mit 25 Mann an um zu verhindern, dass sich das Feuer ausbreitete. Schaden ist keiner entstanden. Die Polizei vermutet, dass der Wind Glutreste in der Asche wieder angefacht hat.