© Felix Hörhager

Götz Otto löst Lauterbach bei Snowdance-Festival ab

Landsberg am Lech (dpa/lby) – Schauspieler Götz Otto ist künftig Schirmherr des Independent-Filmfestes im oberbayerischen Landsberg. Zusammen mit den anderen Festivalmachern will der 50-Jährige heute das Programm des diesjährigen Snowdance-Festivals vorstellen (27.1.-4.2.). Otto wurde als Bösewicht in dem James-Bond-Film «Der Morgen stirb nie» von 1997 bekannt.

Als prominenter Kopf an der Spitze des Filmfestes löst er Heiner Lauterbach ab, der zu den Gründern des Festivals zählt. Lauterbach wollte mit Snowdance eine Plattform für deutsche Independent-Streifen und Filme, die ohne Förderung gedreht werden, bieten. Das von Hollywoodstar Robert Redford gegründete US-amerikanische Sundance-Festival ist das Vorbild.

Sein Ausscheiden aus dem Führungsteam begründete Lauterbach mit Terminschwierigkeiten aufgrund seiner Tätigkeiten als Schauspieler und Produzent. «Die Zeit des Anschiebens ist vorbei, das Kind steht auf eigenen Beinen und braucht nun eine Rundumbetreuung», sagte Lauterbach über das Festival.

Das Snowdance Independent Filmfestival findet heuer zum fünften Mal in Landsberg statt. Nach Angaben der Organisatoren wurden aus aller Welt mehr als 300 Indie-Produktionen eingereicht. In der Festivalwoche sollen 23 Lang- und 50 Kurzfilme gezeigt werden.