© Armin Weigel

Grünen Spitzenduo für Landtagswahl 2018?

München (dpa/lby) – Mit welchen zwei Spitzenkandidaten geht es in die Landtagswahl 2018? Die Grünen in Bayern wollen diese Frage in der zweiten Februarwoche beantworten. Das sagte der Landesvorsitzende Eike Hallitzky am Samstagabend in München. Die drei Bewerber – die Fraktionsvorsitzenden Katharina Schulze und Ludwig Hartmann sowie der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thomas Gehring – stellten sich am Samstag bei der ersten von sieben Urwahlforen in München vor.

Entscheiden werden die derzeit 9200 Mitglieder der Partei per Briefwahl – ein Novum in Bayern. Bis zum 2. Februar können sie abstimmen, dann wird ausgezählt. Die Grünen rechnen damit, dass das Ergebnis am 5. oder 6. Februar feststehen wird.

Während es für den weiblichen Spitzenplatz mit der 32-jährigen Katharina Schulze ohnehin nur eine Bewerbung gibt, konkurrieren bei den Männern immerhin zwei Kandidaten: der 39-jährige Hartmann mit seinem klima- und energiepolitischen Schwerpunkt und der 20 Jahre ältere Gehring, der in der Bildungspolitik sein Thema hat. Insgesamt haben die Grünen sieben Vorstellungsrunden geplant, in jedem Regierungsbezirk eine.

Stimmberechtigt sind alle Parteibuchinhaber egal welchen Alters, die bis zum 15. Dezember Mitglied bei den Grünen wurden. Die Partei erhofft sich dadurch sowohl personelle Geschlossenheit als auch weiteren Mitgliederzuwachs. Im Oktober hatten die Grünen den Einzug in die Regierung zum Wahlziel ernannt.