Herdplatte angelassen: Feuer im Coburger Heimatring

Sich nach übermäßigem Alkoholgenuss noch eine Mahlzeit zuzubereiten mag ein kluger Gedanke sein. Im Anschluss den Herd anzulassen ist allerdings keiner. So geschehen im Coburger Heimatring. Ein 39-jähriger vergaß heute in den Morgenstunden die Kochplatte auszuschalten, nachdem er sich Essen gekocht hatte und sich dann ins Bett legte. Auf dem Herd gerieten zwei Holzbrettchen ins Brand. Das Feuer griff auf die Kühlschrankverkleidung über. Die gerufene Feuerwehr konnte den Brand schließlich unter Kontrolle bringen. Der Wohnungsbesitzer kam mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 1,6 Promille. Der Sachschaden wird auf ungefähr 3.000 Euro geschätzt.