© Ralf Krawinkel

Hoher Sachschaden nach Brand in Wohnhaus

Niederwerrn (dpa/lby) – Bei einem Feuer in einer Doppelhaushälfte in Unterfranken ist ein Schaden im sechsstelligen Bereich entstanden. In dem Anwesen lebte eine sechsköpfigen Familie, die sich laut Polizeiangaben vom Freitag rechtzeitig ins Freie retten konnte. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude wurde durch den Brand so stark beschädigt, dass es vorerst unbewohnbar ist. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurden am Donnerstag auch benachbarte Häuser in Niederwerrn (Landkreis Schweinfurt) von den Einsatzkräften geräumt. Wie das Feuer in der Küche ausgebrochen war, soll die Kriminalpolizei klären.