HSC-Geschäftsführer Dotterweich verlässt den Handball-Zweitligisten

Florian Dotterweich verlässt den HSC 2000 Coburg. Der Geschäftsführer des Handball-Zweitligisten beendet seinen Vertrag auf eigenen Wunsch zum Ende des Jahres. Letztlich seien es überwiegend persönliche Gründe, die ihn dazu bewegt hätten sich beruflich neu zu orientieren, so Dotterweich. Die Lücke die Dotterweich hinterlässt soll nun bald geschlossen werden. Gemeinsam mit dem verbleibenden Geschäftsführer Steffen Ramer werde man nun in den kommenden Wochen Lösungen erarbeiten, so der Aufsichtsratsvorsitzende Matthias Dietz.