Im Februar soll es einen neuen Fahrplan geben

Die Busfahrpläne im Landkreis Coburg kommen noch mal auf den Prüfstand. Im Februar soll dann ein neuer Fahrplan für das Coburger Land her. Davor werden die Fahrpläne gemeinsam mit einem Gutachter und dem Omnibusverkehr Franken neu geplant. Das wurde in einer Sitzung des Kreisausschusses für Umwelt, Energie und Mobilität beschlossen. Immer wieder kamen Busse zu spät, zum Teil kamen Schüler nicht pünktlich zum Unterricht.  Die ÖPNV Beauftragte für Coburg Stadt und Land räumte ein, dass es auch „eigene Fehler“ gegeben habe. Doch auch die bislang erstellten Gutachten seien zum Teil fehlerhaft. So gab es beispielsweise im Bereich Ebersdorf massive Verspätungen, weil falsch eingeschätzt wurde, wie lange die Busse an den Ampeln Höhe er Autobahnauffahrt warten müssen.