© Sven Hoppe

Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt kommt voran

München (dpa/lby) – Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt kommt in Bayern nach Einschätzung von Staatsregierung und bayerischer Wirtschaft voran. Im vergangenen Jahr seien dank einer gemeinsamen Initiative rund 60 500 Flüchtlinge in Praktika, Ausbildung und Arbeit gebracht worden, teilte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) nach der Kabinettssitzung am Dienstag mit. Das Ziel, bis Ende 2016 mindestens 20 000 Flüchtlinge zu vermitteln, sei damit um das Dreifache übertroffen worden.

Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) hob das Angebot der Berufsintegrationsklassen hervor, in denen junge Flüchtlinge Deutsch lernen, aber auch einen ersten Einblick in die Ausbildungs- und Arbeitswelt vermittelt bekommen.

Der Präsident der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft, Alfred Gaffal, sprach von einer «sehr erfreulichen und motivierenden Zwischenbilanz». Man brauche bei der Integration von Flüchtlingen aber noch einen langen Atem, es gebe weiter viele Herausforderungen.