Interimsspielstätte Landestheater: 6-Millionen-Deckelung aufgehoben

Die geplante Interimsspielstätte des Coburger Landestheaters wird teurer als gedacht. Deswegen hat der Stadtrat mit knapper Mehrheit entschieden, die Deckelung von 6 Millionen Euro aufzuheben. So können zunächst die Verhandlungen mit den Anbietern abgeschlossen werden. Danach sollen die möglichen Einsparungen noch mit dem Landestheater abgestimmt werden. Auf dieser Grundlage wird ein Endangebot bei den Anbietern angefordert. Erst wenn ein endgütiges Angebot vorliegt, soll der Stadtrat über die weiteren Schritte entscheiden. Diese Entscheidung soll im November fallen. Statt 6 Millionen Euro könnte die neue Interimsspielstätte über 15 Millionen kosten.