Keine Prinz-Albert-Ausstellung für Coburg

Zum 200. Geburtstag von Prinz Albert im übernächsten Jahr wird es keine spezielle Ausstellung in Coburg geben. Das geht aus der Antwort der Stadt auf eine Anfrage von CSB-Stadtrat Müller hervor. Eine überregional bedeutende Ausstellung erfordert mindestens fünf Jahre Vorlauf, außerdem sind im Jubiläumsjahr 2019 keine geeigneten Räume frei, und es fehlt ein schon vorhandener Experte in der Verwaltung. Die Arbeiten an einem alternativen Konzept mit dem Arbeitstitel „Signs – Spuren“ laufen. Führungen und Informationsmaterialen sollen die Spuren zeigen, die Albert in Coburg hinterlassen hat. Zu seinem Geburtstag – und dem seiner Frau Queen Victoria – sollen spezielle Veranstaltungen stattfinden. Evtl. gibt es im übernächsten Jahr auch einen Orchesteraustausch zwischen dem Landestheater Coburg und der Royal Albert Hall in London.