Kreißsaal-Schließung wirft Fragen auf

Es rumort hinter den Kulissen der Helios-Frankenwald-Klinik in Kronach. Hintergrund ist die vorübergehende Schließung der Geburtshilfe des Klinikums vor rund vier Wochen, als zwei Ärztinnen gleichzeitig krank waren. Die möchte der Klinik-Betriebsrat jetzt noch einmal aufarbeiten.

War die Schließung wirklich erforderlich? Gab es keine Alternativen? Und warum wurde die ganze Sache nicht mit dem Betriebsrat diskutiert? Der beklagt in einer Stellungnahme, erst über die lokale Presse von der Maßnahme erfahren zu haben. Aus der Sicht der Betriebsräte hätte die Schließung gar nicht sein müssen. Eine Fachärztin habe sich bereiterklärt, die Rufbereitschaft für den Kreißsaal zu übernehmen. Wie dünn die Personaldecke war, war seit Monaten bekannt. War die ganze Sache eventuell nur ein Testballon um zu schauen, wie die Öffentlichkeit auf eine Schließung reagiert? Die Gründe für die vorübergehende Schließung – für den Betriebsrat sind sie weiter völlig unklar.