Landesausstellung ein Riesenerfolg

In elf Tagen endet die Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ in Coburg. Eine Bilanz hat das Haus der Bayerischen Geschichte allerdings bereits jetzt gezogen – und die fällt mehr als positiv aus. Von einem fantastischen Ergebnis, gar einem sensationellen Erfolg ist mit Blick auf die Besucherzahlen die Rede. Über 220.000 werden es letztendlich wohl werden. „Ritter, Bauern, Lutheraner“ füge sich perfekt in die eindrucksvolle Architektur der Veste Coburg ein. Es sei deutlich geworden, dass die Reformation ohne die Innovationsregion Bayern nicht denkbar gewesen wäre, so Dr. Richard Loibl, Chef des Hauses der Bayerischen Geschichte. Und auch die Stadt Coburg kann sich nicht beklagen: Die Landesausstellung hat für einen richtigen Tourismus-Boom in Coburg gesorgt.