Mann aus Eisfeld soll ins Gefängnis

Zweieinhalb Jahre Gefängnis für einen 50-jährigen aus Eisfeld im Kreis Hildburghausen. Das Landgericht Meiningen verurteilte den Mann unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Er soll seiner Ex-Freundin in ihrem Haus aufgelauert, ihr einen Sack über den Kopf gezogen und Seile um ihren Hals zugezogen haben. Die Staatsanwaltschaft warf ihm deshalb auch versuchten Mord vor. Die Frau konnte sich selbst retten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.