© Lukas Schulze

Mann stirbt durch Stromschlag

München (dpa/lby) – Bei Arbeiten an einem Kellerschacht hat ein 37-jähriger Mann in München einen tödlichen Stromschlag erlitten. Nach Polizeiangaben vom Dienstag schrie der Mann am Vortag beim Durchtrennen eines Antennenkabels auf und brach bewusstlos zusammen. Er wurde in ein Münchner Krankenhaus gebracht, wo er am Dienstagmorgen starb. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Kabel unter Strom stand.