© Friso Gentsch

Versuchter Totschlag an 63-Jährigem gibt Polizei Rätsel auf

Wasserburg a. Inn (dpa/lby) – Der versuchte Totschlag an einem 63-Jährigen im oberbayerischen Wasserburg a. Inn gibt der Polizei Rätsel auf. Zur Aufklärung beitragen sollen Befragungen von Zeugen und Menschen aus dem Umfeld des Opfers, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die Hintergründe des Verbrechens blieben zunächst offen. Auch könne noch nicht gesagt werden, ob es sich um Raub handelt, erläuterte ein Sprecher. Passanten hatten den Mann am Dienstagabend mit massiven Kopfverletzungen auf einer Straße entdeckt. Vom Täter oder von den Tätern fehlt jede Spur. Die Kripo ermittelt.