Mit dem Roller gegen die Wand

Betrunken, aber ohne Helm, Führerschein und Versicherungsschutz ist eine Frau mit ihrem Roller im Kreis Coburg gegen eine Hauswand gefahren. Der Unfall geschah am Samstagnachmittag in Herreth. Den Roller hatte sich die 29-jährige kurz vorher gekauft. Der Aufprall war so heftig, dass sich die Frau schwere Kopfverletzungen zuzog. Gegen die Frau wird jetzt nicht nur wegen Trunkenheit am Steuer ermittelt, sondern auch wegen des fehlenden Führerscheins und Versicherungsschutzes.