Müllverbrennung darf Styropor wieder annehmen

Gemischter Bauschutt darf wieder in den Müllverbrennungsanlagen entsorgt werden – wenn nicht zu viel Styropor enthalten ist. Das berichtet das Coburger Tageblatt und bezieht sich auf Angaben von Peter Baj, dem Werkleiter des Zweckverbands für Abfallwirtschaft. Eine Zeitlang durfte Polystyrol gar nicht mehr angenommen werden. Nun ist es wieder erlaubt, wenn es nicht mehr als ein halber Kubikmeter pro Tonne Bauschutt ist.